ERADICATOR - Rock Hard

Die meisten Thrash-Metal-Bands dieser Tage spielen sauber, sind ebenso produziert und verwalten in kreativer Hinsicht den Nachlass ihrer Vorbilder aus den Achtzigern. Die Spreu trennt sich demnach vom Weizen, wenn man das Augenmerk auf die eigene Signatur richtet. Einige sind gleich mit einer

solchen angetreten, andere haben sie sich im Laufe der Zeit erarbeitet, und wieder andere sind auch unter größten Anstrengungen nicht auseinanderzuhalten. Tightes Handwerk und guten Sound liefern ERADICATOR souverän, was aber den Stallgeruch angeht, so haben die Jungs noch ein bisschen was zu tun. Der Gesang erinnert an eine etwas voluminösere Version von Schmier, die kompetente Gitarrenarbeit wurde von verschiedenen üblichen Verdächtigen aus der Bay Area importiert. Das führt zunächst zu einer absolut stimmigen, wenn auch generischen Mischung, bei der jeder Thrasher sich
spontan zu Hause fühlen wird. Was aber eben fehlt, ist der „ERADICATOR!“-Moment. Hier fällt einem bisher eher etwas ein wie: „Ja, ganz cool - klingt wie X meets Y mit ein bisschen Z.“ Wenn es auf
der nächsten Scheibe gelingt, die eine oder andere Stelle etwas zu straffen und in Sachen Riffing und Gesang ein klein wenig eigenständiger und prägnanter zu werden, kann hieraus was werden. Bis dahin bleibt gut gemachter, gehobener Durchschnitt.

6,5/10

Scream Bloody Metal Festival

am 28.09.2019
Bremen

Turock w/ EXHORDER

am 04.10.2019
Essen, NRW

Power Of Rock

am 12.10.2019
Bad Fredeburg, NRW
ERADICATOR proudly ENDORSES
the following brands:
 
Pyramid-Strings
ArtBeat-Drum-Sticks
Kettenfett-Support
 
Visit our LABEL:
GZM-Record-Label
FTWCTP-Support